Die Tennisspielerinnen aus Mönchsdeggingen liefern sich mit HöchstĂ€dt ĂŒber die Saison einen engen Kampf um die Meisterschaft. Letztlich entscheiden wenige SĂ€tze.

Nach einer tollen Saison haben die Mönchsdegginger Tennisdamen in der SĂŒdliga II nur hauchdĂŒnn die Meisterschaft verpasst. Am Ende mussten die SĂ€tze entscheiden, da HöchstĂ€dt ebenfalls fĂŒnf Siege und genauso viele Matchpunkte erreicht hatte. Nach Siegen zum Auftakt der Saison gegen Bissingen (6:3) und Nördlingen II (8:1) folgte eine vermeidbare 4:5-Niederlage gegen Gundelfingen II vor der vierwöchigen Pfingstpause. In Oberndorf konnten sĂ€mtliche Spiele gewonnen werden (9:0) und auch das Spitzenspiel gegen die Mannschaft aus HöchstĂ€dt wurde bereits in den Einzeln entschieden und mit 7:2 gewonnen.

HöchstÀdt wird knapp vor Mönchsdeggingen weiter

Der letzte Spieltag in Buchdorf begann erst am Nachmittag bei hochsommerlichen Temperaturen und dort bewiesen die Mönchsdeggingerinnen NervenstĂ€rke und eroberten mit einem 8:1-Erfolg und fĂŒnf gewonnenen Match-Tiebreaks die TabellenfĂŒhrung zurĂŒck. HöchstĂ€dt benötigte durch diese Vorlage des TSV eine Woche spĂ€ter ein 9:0 gegen Oberndorf mit möglichst vielen Zweisatzsiegen, was am Ende auch gelang. Somit waren es am Ende ein paar SĂ€tze, die ĂŒber den Titel entschieden, denn im Tennis zĂ€hlt weder der direkte Vergleich, noch findet der letzte Spieltag aller Mannschaften zeitgleich statt. Dennoch können die Mönchsdeggingerinnen stolz auf die zurĂŒckliegende Saison und die erreichten Ergebnisse sein.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner